E-Mail   Kontakt    0721 25178
           0721 25178
Kultur gemeinsam erleben
 

 

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

die Theater bleiben auch weiterhin bis einschließlich 30.04.2021 geschlossen. Daher ist auch die Geschäftsstelle bis Ende März nicht besetzt. Wir bleiben jedoch per Mail, ktg.ka@web.de, erreichbar.

Alle Veranstaltungen, die in Ihrem Abonnement ausfallen, werden gutgeschrieben und in der nächsten Spielzeit mit Ihrem Abopreis verrechnet.

Bitte haben Sie weiterhin Geduld, wir und vor allem die Künstlerinnen und Künstler bauen auf Ihre Treue. Bleiben Sie gesund!

 

Ihre KTG

 

HERZLICHE EINLADUNG  -  DAS BADISCHE STAATSTHEATER PRÄSENTIERT

PRIMA LA MUSICA
Lieder, Arien und Duette mit dem Opernensemble

Die Sängerinnen und Sänger des Opernensembles haben in fünf verschiedenen musikalischen Programmen ihre persönlichen Wunschstücke für Sie aufgenommen. Im Zeitraum von März bis April heißt es deshalb im Rahmen des Online-Spielplans: Prima la Musica: Romantische Liedkunst und große Operngefühle strömen direkt von der Bühne des GROSSEN HAUSES auf Ihren Bildschirm zuhause. Freuen Sie sich auf die Wiederbegegnung mit den Künstler*innen des STAATSTHEATERS!

In der ersten Folge am 31.3. sind Sopranistin Luise von Garnier und Bariton Äneas Humm, begleitet von Cordelia Huberti am Klavier, mit Liedrepertoire von Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms und Joseph Marx zu erleben.

Die ca. 15-minütigen Liederabende sind unbegrenzt und kostenfrei abrufbar auf unserer Homepage im Online-Spielplan oder direkt auf YouTube unter https://www.youtube.com/user/StaatstheaterKA.

MIT   Dilara Baştar, Luise von Garnier, Äneas Humm, Renatus Meszar, Ks. Klaus Schneider, Ks. Tomohiro Takada & Sophia Theodorides

KLAVIER   Irene-Cordelia Huberti, Alison Luz, Alessandro Praticò, François Salignat, Miho Uchida

ab 31.3. immer mittwochs Digital ca. ¼ Stunde
keine Anmeldung erforderlich

 

Die BADISCHE STAATSKAPELLE PRÄSENTIERT  -   EIN SINFONISCHER OSTERGRUSS

 

EIN SINFONISCHER OSTERGRUSS
Richard Wagner Siegfried-Idyll WWV 103

Das Leben und die Liebe ist ein unbezahlbares Geschenk. So sah es auch Richard Wagner, als er 1870 für seine frischangetraute Frau Cosima eine musikalische Liebeserklärung schrieb. Heimlich komponierte er vier Wochen lang an dem Geburtstagsständchen für sie, um seine Dankbarkeit für die Geburt ihres Sohnes Siegfried „Fidi“ auszudrücken. Auf die Partitur schrieb er den Titel Tribschener Idyll mit Fidi-Vogelgesang und Orange-Sonnenaufgang, veröffentlicht wurde es dann unter Siegfried-Idyll.

Die Musik offenbart malerische Farbenspiele der Sonne, Vogelgezwitscher und friedliche Atmosphäre der heimischen Villa in den Schweizer Alpen. Die Themen und Motive stammen aus den Vorarbeiten der sechs Jahre später uraufgeführten Oper Siegfried, dem dritten Teil Wagners Tetralogie Der Ring des Nibelungen.

Das zweite Online-Konzert steht ab Sonntag, den 4.4.21, zur gewohnten Kammerkonzert-Zeit um 11.00 Uhr auf der Webseite und über den Youtube-Kanal des STAATSTHEATERS eine Woche lang zur Verfügung. Das Konzert ist gratis verfügbar.

DIRIGENT Georg Fritzsch
BADISCHE STAATSKAPELLE

4.–11.4.2021

Die Proben und Aufnahmen der STAATSKAPELLE fanden unter den besonderen Hygiene- und Sicherheitsanforderungen statt: Eingebunden in ein Pilot-Testkonzept und unter Einhaltung aller Mindestabstände wurden alle beteiligten Musiker*innen und Mitarbeitenden für die Aufnahme durchgehend getestet.

 

HERZLICHE EINLADUNG

Theatergespräch über Gott und die Welt: Online-Performance GOTT VON FERDINAND VON SCHIRACH

10.4. um 19.30 Uhr via Zoom

Auf den „Brettern, die die Welt bedeuten" ist vielfach auch die Rede von Gott. Religiöse Themen, philosophische Fragen und ethische Herausforderungen tauchen in vielen dramatischen Stoffen auf, die unmittelbar im Anschluss an den Theaterabend ins Gespräch kommen.
Diesmal möchten wir Sie, unser Publikum, zu einer Online-Performance in diesen digitalen Raum einladen, um einen Einblick in unseren Probenstand und die hochinteressanten Diskussionen zum Thema Sterbehilfe und Suizid zu gewinnen. Live über die Internetplattform Zoom werden wir einige Schlüsselszenen aus dem Stück Gott von Ferdinand von Schirach lesen und möchten gerne im Anschluss mit Pfarrer PD Dr. Wolfgang Vögele und Dipl.-Theol. Tobias Licht und Ihnen ins Gespräch kommen.

ANMELDUNG
Den Webseitenlink zur Online-Performance auf ZOOM sowie die Zugangsdaten erhalten Sie per Mail unter liss.scholtes@staatstheater.karlsruhe.de

DAUER
ca. 90 Min., digital

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze sind begrenzt.

MIT
Pfarrer PD Dr. Wolfgang Vögele, Privatdozent für Systematische Theologie/Ethik in Heidelberg. Elke Petri, Lisa Schlegel, Heisam Abbas, Andrej Agranowski, Jannek Petri, André Wagner, Anna Haas, stv. Schauspieldirektorin am Badischen Staatstheater Karlsruhe

MODERATION
Dipl.-Theol. Tobias Licht

Badisches Staatstheater Karlsruhe, Bildungszentrum Karlsruhe (Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg), Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe, Kunst- und Theatergemeinde Karlsruhe e.V. in Kooperation.

Infotelefon 0721 824673-10

 

MIT ROBINSON CRUSOE KARLSRUHE ERKUNDEN:

Die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH erweitert ihre digitalen Stadtführungen gemeinsam mit dem JUNGEN STAATSTHEATER

Spazierengehen mit Anne Frank, Robinson Crusoe und Alexis und Marti – beliebte Figuren aus den Produktionen des JUNGEN STAATSTHEATERS entführen ihr Publikum mit Hearonymus, einer App für digitale Audiospaziergänge und Rundgänge, in entfernte Fantasiewelten. Das JUNGE STAATSTHEATER verlegt in Kooperation mit der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH so seine INSEL-Produktionen mitten in die Stadt.

Angelehnt an die Stücktexte erzählen die Figuren in versteckten Ecken und Winkeln der Stadt, abseits der Hotspots, ihre höchst unterschiedlichen Geschichten. Vergangenheit und Gegenwart treffen auf der Reise mit Anne Frank zusammen, die mit Originaltexten aus Tagebuch und Libretto mit den Zuhörer*innen kommuniziert. Robinson Crusoe ist in der Karlsruher Inszenierung obdachlos und auf der Suche nach sicheren Plätzen. Die einsame Insel existiert nur in seiner Fantasie – aber dort gibt es wunderschöne Orte zu entdecken, die er seinen Karlsruher Zuhörer*innen gerne zeigen möchte. Spannung garantieren Marti und Alexis, die zwei sympathischen Marsmenschen aus dem Stück PLANET B, denn sie haben eine besondere Mission: Sie wollen grüne Orte in Karlsruhe finden. Hinzu kommt jedoch das Problem, dass die beiden getrennt werden und sich von nun an auch gegenseitig suchen.

Die App Hearonymus lässt sich über den App Store oder Play Store gratis installieren. Das Karlsruher Angebot ist zu finden, wenn in die Suchfunktion „Karlsruhe“ eingegeben wird. Insgesamt drei Audio-Spaziergängen plus ein Gesamtspaziergang des JUNGEN STAATSTHEATERS sind hier aufruf- und downloadbar.

Eine Übersicht der digitalen Spaziergänge können Sie hier einsehen: Digitale Rundgänge und Spiele (karlsruhe-erleben.de).

Über diesen Link kommen Sie direkt auf die Seite von Hearonymus und zu den Theaterspaziergängen:

Gesamtguide: https://direct.hearonymus.com/guide/932

Anne Frank: https://direct.hearonymus.com/guide/935
Robinson Crusoe: https://direct.hearonymus.com/guide/933
Alexis und Marti: https://direct.hearonymus.com/guide/934

Weitere Informationen zum BADISCHEN STAATSTHEATER KARLSRUHE erhalten Sie beim Kartenservice des BADISCHEN STAATSTHEATERS sowie bei der Tourist Information im Schaufenster Karlsruhe am Marktplatz und hier: https://www.staatstheater.karlsruhe.de/programm/junges_staatstheater

Foto im Anhang: Zu sehen ist Constantin Petry (Robinson), das Copyright liegt bei Felix Grünschloß.

 

Herzliche Grüße

Uta-Christine Deppermann
Künstlerische Betriebsdirektorin und

Stellvertreterin des Generalintendanten in künstlerischen Fragen

 

 

BALLETTBAUKASTEN DIGITAL

Kunst im Homeoffice

Herzliche Einladung des BST für Abonnenten und Abonnentinnen der KTG

 

(Tänzerin Nadja Sellrup/ Fotograf Jochen Klenk)

 

Das Badische Staatstheater lädt Sie herzlich ein, aus Ihren eigenen Wohnzimmern heraus, zu erleben, wie die Arbeit eines/r Tänzer*in im Homeoffice funktioniert und so eine Choreografie entstehen kann. Moderiert von Bridget Breiner dürfen Sie dem STAATSBALLETT digital über die Schultern schauen und live dabei sein, wie auch im kleinsten Raum mit kreativen Ideen große Ballette entstehen können und das ganz ohne Ballettsaal, Tanzteppich oder der Bühne.

MIT  Tänzer*innen des STAATSBALLETTS & Ballettdirektorin Bridget Breiner

27.2, 6.3. und 3.4.21  20.00 Digital ca. 1 ½ Stunden, keine Pause

ANMELDUNG

Den Webseitenlink zur Online-Performance auf ZOOM sowie die Zugangsdaten erhalten Sie für den jeweiligen Vorstellungstag per Mail unter tonia.tilch@staatstheater.karlsruhe.de.

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze sind begrenzt.

 

 

 


Räuber Hotzenplotz
Haben Sie schon Karten?

Ein gerissener Räuber treibt in der Stadt sein Unwesen. Der Fiesling nennt sich Hotzenplotz und treibt Wachtmeister Dimpfelmoser schier zur Verzweiflung, da dieser ihn einfach nicht zu fassen bekommt. Als der Gauner die musizierende Kaffeemühle von Kasperls Großmutter stiehlt, nimmt der Junge mit seinem Freund Seppel die Fährte auf.

Sonntag, 28.03.2021 um 14:00 Uhr

Goldener Fächer
Wettbewerb Goldener Fächer der KTG

Die Verleihung des Goldenen Fächers 2020 an eine Nachwuchstänzerin des Ballettensembles am Badischen Staatstheater war für den Dienstag, 7. Juli vorgesehen.

Die Veranstaltung muss aufgrund der momentanen Situation vorläufig verschoben werden. Wir bedauern dies sehr und bitten um Ihr Verständnis.

Festspielhaus Baden-Baden
Turangalila - Ballett

Das sinfonische Original ist eine Hymne an die Liebe, deren orchestrale Ausmaße selbst Mahlers Sinfonien in den Schatten stellen. Wie ein Schwamm saugt Messiaens Musik Einflüsse auf, indische Rhythmen und Tonarten, minutiös aufgezeichnete Vogelgesänge und christliche Choräle. Dazu hat John Neumeier eine Choreographie erschaffen, die auf Handlung weitgehend verzichtet und den reinen Tanz feiert.

Sonntag, 16.05.2021 um 17:00 Uhr

 


Große TheaterreiheA
Carmina Burana - Ballett

Ein opulentes Tanzfest voller archaischer Wucht und poetischer Schönheit! Die sparten-übergreifende Hommage an Germinal Casado verwandelt Carl Orffs weltberühmte Komposition in einen alle Sinne in den Bann ziehenden Theaterzauber!

Große TheaterreiheB
Aida - Oper

Aida ist Kriegsgefangene und Königstochter zugleich – in der Fremde Sklavin, in der Heimat Herrscherin. Hin- und hergerissen zwischen Pflicht und Liebe erlebt sie die brutalen humanitären Konsequenzen eines Krieges am eigenen Leib.

Konzertreihe
Weihnachtssingen

Für viele Zuschauer*innen gehört der Besuch des Weihnachtssingens fest in den Kalender! Das Programm vereint verschiedene Institutionen der Stadt und zahlreiche Künstler*innen aller Sparten des STAATSTHEATERS.


Ballettreihe
Maria Stuart – Ballett

Zwei Frauen stehen an der Spitze der Macht einer sonst von Männern dominierten Welt. Maria Stuart, Königin von Schottland, vermeintliche Mörderin ihres Ehegatten, Anwärterin auf den englischen Königsthron und Führerin der katholischen Opposition, trifft auf ihr Gegenstück Elisabeth I.

Opernreihe
Turandot

Zwei Machtmenschen liefern sich einen Geschlechterkampf von welthistorischem Format. Die kleinen Leute werden zwischen den Giganten zermahlen. Erinnerte sich der Frauenheld Puccini an Affären aus seinem Privatleben, als er seine letzte, härteste und modernste Oper aus einer heiteren Commedia dell’arte entwickelte?

Kulturveranstaltungen
Leerzeile

Unter unserem Motto: „Kunst gemeinsam erleben - mit der KTG“ bieten wir Ihnen vielfältige kulturelle Höhepunkte der Stadt Karlsruhe, der Region und Reisen zu weiter entfernten Zielen. Auch in dieser Spielzeit präsentieren wir Ihnen ein attraktives Programm …

.  Kunst- und Theatergemeinde      E-Mail   Kontakt    Impressum   Datenschutz