E-Mail   Kontakt    0721 25178
           0721 25178
Kultur gemeinsam erleben
 

Samstag, 11.03.2023, 16.00 Uhr, Großes Haus - Per aspera ad astra

PER ASPERA AD ASTRA

Ballettabend mit Musik von Johann Sebastian Bach, Francis Poulenc & Camille Saint-Saëns

Ab 14 Jahren

Dauer: 2h 30, 2 Pausen

„Durchs Dunkel ans Licht“, so lässt sich die lateinische Redewendung übersetzen, die in Musik wie Literatur für das Streben nach Höherem steht, den rauen Pfaden, die wir durchschreiten müssen, um zum Gipfel zu gelangen. Mit diesem dreiteiligen Ballettabend präsentiert das STAATSBALLETT KARLSRUHE ein in Tanz gegossenes Sinfoniekonzertprogramm der Extraklasse.

Im Mittelpunkt steht Glen Tetleys Choreografie Voluntaries, ein Meisterwerk des neoklassischen Balletts, das der Amerikaner und ehemalige Direktor des Stuttgarter Balletts 1973 zu Francis Poulencs Konzert für Orgel, Streicher und Pauke uraufführte. Die Königin der Instrumente verleiht auch der Orgelsinfonie von Camille Saint-Saëns einen so unverwechselbar majestätischen Klang, der nicht von dieser Welt scheint. Diese Sinfonie und Tetleys Voluntaries, in dem sie selbst auf der Bühne stand, waren Ausgangspunkte für ihre Choreografie Blessed Unrest, die Ballettdirektorin Bridget Breiner nun in Karlsruhe präsentiert.

Kevin O’Day, seit der Spielzeit 2021/22 Artist in Residence, eröffnet den Dreiteiler mit seiner Kreation Unfoldings und lässt darin Johann Sebastian Bachs musikalische Welten entfalten, die auch seine Nachfolger zu ihren sinfonischen Werken inspirierten.

In diesem Abend treffen pure Ästhetik tanzender Körper auf orchestrale Glanzstücke, ein Weg durch die Tiefen der menschlichen Emotionen zu den höchsten Höhen der Glückseligkeit.

 

 

Zurück

.  Kunst- und Theatergemeinde      E-Mail   Kontakt    Impressum   Datenschutz